Aktuell & Anlässe

Sommerlager WG 2, 05.-10.08.2018

23/08/2018

Sommerlager der WG 2 vom 5. - 10. August 2018

Palmen, Sonne, Strand, Felsklippen, türkisfarbenes klares Wasser. Nein, dafür muss man nicht bis ans Mittelmeer fahren. Die Schweiz zeigte sich in dieser Woche von ihrer schönsten Seite. Im kleinen Bergdörfchen Linescio im Maggiatal konnten wir, umgeben von bewaldeten Bergflanken, die Schweizer Natur eine Woche lang geniessen. Die Zufahrt zum Haus führt über eine steile Serpentine bis zu dem abgelegenen, kleinen Dörfchen. Keine Einkaufsmöglichkeit, kein Kino, kein Restaurant. Einzig ein Postauto, das viermal täglich fährt. In einem marginal eingerichteten, traditionellen Rustico mit ausgiebigem Umschwung verbrachten wir sechs Tage, um die Seele baumeln zu lassen. Auch wenn sich anfangs bei einigen Teilnehmern Widerstand gegen die ungewohnte Umgebung breit machte, schaffte es bald jeder, sich auf die Situation einzustellen, was sich in ausgelassener Stimmung zeigte. Baden war jeden Tag angesagt. Nahe dem Häuschen befand sich eine Schlucht, durch welche ein eiskalter Bergbach strömte und weiter unten in die Maggia mündete. Über tausenden von Jahren hatte er sich durch den Tessiner Granit gegraben und natürliche Pools aus dem Stein geschliffen. Von den umliegenden Felsvorsprüngen konnte man herrlich ins kühle Nass springen. Auch wenn das Wasser unter 10°C kalt war, wärmte uns die Sonne innert kürzester Zeit wieder auf. Das Lager war gespickt von tollen Erlebnissen. Auf dem Standuppaddel auf dem Lago Maggiore, Baden in der Maggia, Übernachten in einem Tippi, Wasserrutschen im Lido, Begehung der Verzasca Staumauer, wo sich die waghalsigen Bungeejumper in die Tiefe stürzten, zusammen lachen bis spät in die Nacht hinein und vielem mehr. Gekocht wurde jeweils selber, was uns am letzten Abend ermöglichte, zusammen in eine Pizzeria zu gehen. Resümierend war es eine wundervolle Zeit an diesem schönen Ort.

WG2- Team

Photo Gallery